gesund. dämmend. heimisch

In unserer Zimmerei werden hochwertige Holzarten verarbeitet. Und wo man hobelt, fallen bekanntlich auch Späne. Späne von der Fichte und Weißtanne sind feuchtigkeitregulierend, was ein gesundes Raumklima schafft. Die Späne werden entstaubt und mit dem natürlichen Dämmstoff, der Schafwolle, vermischt. Ganz im Sinne eines natürlichen Kreislaufes finden hochwertige Holzspäne in der Dämmung eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Anwendung.

Die Wolle ist der Wärme- und Kälteschutz der Schafe. Und das genau das ist auch die Aufgabe der Schafwolle als Teil der Wollwohl®-Dämmung. Sie reguliert als nachwachsender Rohstoff die Diffusionsfeuchte und unterstützt die Atmungsaktivität – im Zusammenspiel mit den Holzspänen sorgen diese Eigenschaften für eine hochwertige Dämmqualität. Verlangen strenge Winter und milde Sommer nicht nach einer heimischen Form der Dämmung, haben wir uns gefragt.? Das Holz stammt aus der Region, die Schafwolle ist regionalen Ursprungs. Beide kennen Wetter und Jahreszeiten. Eben.

Fakt ist:
Dass Schafwolle 1/3 ihres Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen kann ohne an Dämmwirkung zu verlieren.

Dass Hobelspäne und Schafwolle mehr können: speichern, klimatisieren, atmen, nachwachsen und CO2 binden.

Dass bei der Einblasdämmung keine Bindemittel und chemischen Stützfasern verwendet werden. Gut für die Umwelt.

Dass die Holzspäne alle entstaubt eingebaut werden. Vorteile: keine Reizungen in Nase und Rachen beim Verarbeiten.

Technische Daten